JCR - Stellungnahme - interreligiös

Die Brüderlichkeit aller Menschen

Papst Franziskus und Großimam Ahmad Al-Tayyeb | 01.05.2019

Gemeinsames Dokument erstellt während der apostolischen Reise von Papst Franzisksus in die Vereinigten Arabischen Emirate (3.-5. Februar 2019). ... [mehr]

JCR - Stellungnahme - interreligiös

Jerusalem / Al Qods als heilige Stadt und Ort der Begegnung

KÖNIG MOHAMMEDS VI. UND PAPST FRANZISKUS | 01.05.2019

Gemeinsamer Appell während der apostolischen Reise von Papst Franziskus nach Marokko (30.-31. März 2019). ... [mehr]

JCR - Stellungnahme - protestantisch (52)

„Antisemitismus ist Gotteslästerung“

Evangelische Landeskirche in Baden | 01.11.2018

Erklärung der Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Baden gegen Antisemitismus, 25. Oktober 2018. … [mehr]

Judenchristen – jüdische Christen – »messianische Juden«

EKD | 30.11.2017

Eine Positionsbestimmung des Gemeinsamen Ausschusses »Kirche und Judentum« im Auftrag des Rates der EKD. 2017 … [mehr]

Mitteldeutsche Synode distanziert sich von Antisemitismus Luthers

| 31.12.2016

4. Tagung der II. Landessynode der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland vom 16. bis 19. November 2016 in Erfurt. Beschluss der Landessynode zu „Martin Luther und die Juden – Erbe und Auftrag - Eine Verlautbarung der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland". … [mehr]




JCR - Stellungnahme - christlich-jüdisch (24)

Die Anforderungen unserer Zeit

ICCJ | 04.03.2019

In Sorge und Abscheu vor dem gegenwärtigen Wiederaufleben des Antisemitismus in vielen Ländern hat der ICCJ nachfolgende Stellungnahme unter dem Titel "Die Anforderungen unserer Zeit" herausgegeben:[mehr]

Die Würde des Menschen. Kinder in jüdischer und katholischer Tradition

| 01.12.2018

16. Treffen der Bilateralen Kommission der Delegation des Oberrabbinats von Israel und der Kommission für die religiösen Beziehungen zum Judentum des Heiligen Stuhls … [mehr]

Gemeinsame Erwägung zur Erklärung "Zwischen Jerusalem und Rom"

| 31.12.2017

Treffen der bilateralen Kommission der Delegation des Oberrabbinats von Israel und der Kommission für die religiösen Beziehungen zum Judentum des Heiligen Stuhls. Jerusalem, 12.-14. November 2017; 23.-25. MarCheshvan 5778. … [mehr]




JCR - Stellungnahme - jüdisch (7)

Zwischen Jerusalem und Rom: Die gemeinsame Welt und die respektierten Besonderheiten. Reflexionen über 50 Jahre von Nostra Aetate

| 31.03.2017

Erklärung der europäischen Rabbinerkonferenz gemeinsam mit dem Rabbinischen Rat von Amerika, 1. Februar 2017. … [mehr]

Den Willen unseres Vaters im Himmel tun: Hin zu einer Partnerschaft zwischen Juden und Christen*

| 31.12.2015

Nach fast zwei Jahrtausenden der Feindseligkeit und Entfremdung erkennen wir, orthodoxe Rabbiner, Leiter von Gemeinden, Institutionen und Seminaren in Israel, den Vereinigten Staaten und Europa, die sich uns darbietende historische Gelegenheit: Wir möchten den Willen unseres Vaters im Himmel tun, indem wir die uns angebotene Hand unserer christlichen Brüder und Schwestern ergreifen. Juden und Christen müssen als Partner zusammenarbeiten, um den moralischen Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen. … [mehr]

Erklärung für das kommende Jubeljahr der Brüderlichkeit

Jean-François Bensahel, Philippe Haddad, Rivon Krygier, Raphy Marciano, Franklin Rausky | 30.11.2015

Am 23. November 2015 haben jüdische Persönlichkeiten in Frankreich (Jean-François Bensahel, Rabbi Philippe Haddad, Rabbi Rivon Krygier, Raphy Marciano, Franklin Rausky) im Collège des Bernardins in Paris diese „Erklärung für das kommende Jubeljahr der Brüderlichkeit“ unterzeichnet. Haim Korsia, Oberrabbiner von Frankreich, hat diese Erklärung an Eminenz Kardinal André Vingt-Trois, Erzbischof von Paris, und Pastor François Clavairoly, den Präsidenten des Evangelischen Kirchenbundes in Frankreich, übergeben.[mehr]




JCR - Stellungnahme - ökumenisch (13)

In ökumenischer Gemeinschaft entschieden gegen jede Form von Antijudaismus und Antisemitismus

Deutsche Bischofskonferenz und Evangelische Kirche in Deutschland | 31.01.2015

Aus Anlass des 70. Jahrestages der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz am 27. Januar 2015 erklären der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm: … [mehr]

75 Jahre November-Pogrome: Kirchen trauern mit den jüdischen Gemeinden

Ökumenischer Rat der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ) | 29.11.2013

Wien, 07.11.13 (örkö) Der Vorstand des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ) hat am Donnerstag eine Erklärung zum 75-Jahr-Gedenken der November-Pogrome von 1938 veröffentlicht, bei denen fast alle Synagogen in Österreich zerstört und viele jüdische Menschen getötet oder misshandelt wurden. Die Erklärung hat folgenden Wortlaut: … [mehr]

Erinnerung verpflichtet zu Wachsamkeit und Solidarität

Arbeitskreis Christlicher Kirchen Homburg | 31.10.2010

Am 22. Oktober 1940 wurden die letzten Homburger Juden, 17 Menschen, die sich als Bürger unserer Stadt gefühlt hatten, in das Lager Gurs in Südfrankreich deportiert. Mit diesem Datum errang der damalige Gau Saarpfalz, zusammen mit Baden, in den Augen der Machthaber den Vorzug, als erstes Gebiet in Deutschland "judenfrei" geworden zu sein. Für uns ist dies ein Datum der Schande. … [mehr]




JCR - Stellungnahme - römisch-katholisch (53)

Ansprache an die Beamten des Vatikanischen Geheimarchivs

Papst Franziskus | 01.05.2019

Vatikan, Clementina-Saal, Montag, 4. März 2019. … [mehr]

„Gott wirkt weiterhin im Volk des alten Bundes“[1]

Deutsche Bischofskonferenz | 01.03.2019

Eine Antwort der Deutschen Bischofskonferenz auf die Erklärungen aus dem Orthodoxen Judentum zum Verhältnis von Judentum und Katholischer Kirche … [mehr]

Abschlusskommuniqué des Internationalen Bischofstreffens im Heiligen Land 2019

| 01.02.2019

19. Internationales Bischofstreffen für Solidarität mit der Kirche im Heiligen Land (12. – 17. Januar 2019). … [mehr]




JCR - Stellungnahme - interreligiös (4)

Gelassen bleiben

Ender Cetin, Andreas Goetze, Christopher Jage-Bowler, Cadir Sanci | 30.09.2012

Als Glaubender hat man es zurzeit nicht leicht: Beschneidungsdebatte, Muhammad-Video, Karikaturen zum Papst und zu Muhammad, eine Theateraufführung mit einem betrunkenen Jesus beim Abendmahl. Religion bietet schnell eine Projektionsfläche für Menschen, die Religion als „ewig gestrig“ oder als fundamentalistisch einordnen – frei nach dem Motto: „Denkst du schon oder glaubst du noch?“ … [mehr]

JCR - Stellungnahme - römisch-katholisch

Den anderen anerkennen, Wunden heilen, Brücken bauen, Beziehungen knüpfen und einander helfen

Angelus-Meditation im Santakos-Park von Kaunas (Litauen), Sonntag, 23. September 2018. ... [mehr]